Bundestagswahl 2021 – Cannabis-Check: Die Linke

Bundestagswahl 2021
Wen wählen, wenn man die Cannabis-Legalisierung möchte?

Bundestagswahl 2021: wen soll man nur wählen? Und wen soll man wählen, wenn man die Legalisierung möchte? Wir haben die Positionen der Parteien zusammengetragen und bewerten ihre Wählbarkeit, rein auf Cannabis bezogen, mit einem Punktesystem, dass von 0 bis 5 Hanfblättern anzeigt, wie wahrscheinlich eine Legalisierung mit diesen Parteien wird.

Die Linke im Cannabis-Check

Seit der Bundestagswahl 2017 hat die Linke ihren Ruf als diejenige Partei in Deutschland, die am lautesten nach einer Cannabis-Freigabe schreit, zementiert. Wenn man einer Partei glauben darf, sich offenherzig und aufrichtig für die Legalisierung einzusetzen, dann vermutlich am ehesten den Linken. Seine Stimme dieser Partei zu schenken, ist also zumindest in dieser Hinsicht keine verschenkte Stimme. Die Fünf-Prozent-Hürde wird die Linke aller Wahrscheinlichkeit nach bei dieser Bundestagswahl auch stemmen und somit mindestens als Oppositionspartei auf den Plan treten. Auf der anderen Seite ist allerdings nicht all zu viel Luft nach oben, mehr als zehn Prozent scheint in diesem Jahr nicht machbar zu sein. Einen linken Kanzler oder eine linke Kanzlerin, der oder die mal eben Cannabis legalisieren könnte, wird es also nicht geben.

„,Cannabis ist kein Brokkoli.‘ ,Cannabis ist verboten, weil es illegal ist.‘ – Auf diesem Niveau argumentieren Drogenbeauftragte der Bundesregierung, wenn sie gefragt werden, warum Cannabis verboten ist. Sie haben keine Argumente mehr für ihre Verbotspolitik. Deshalb ist es Zeit für eine neue Cannabispolitik in diesem Land.“

Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Linken

Aber vielleicht stellt die Linke ja das lautstarke Zünglein an der Waage in einer progressiv ausgerichteten Koalition? Der letzte Beweis für die Unbedingtheit hinter dem Wunsch der Legalisierung steht mangels bisheriger Regierungsbeteiligung dennoch aus, daher reicht es hier auch nicht zur Höchstpunktzahl von fünf Hanfblättern – schlägt man etwa auf der Website der Linken auf der Themenübersicht nach, ist dort allerhand aufgeführt, zu Cannabis, Legalisierung oder Drogen allgemein findet man dort aber rein nichts. Wer seine Stimme einzig und allein nach der Cannabis-Frage vergeben möchte, ist hier vermutlich dennoch mit am besten beraten.

Legalisierungs-Faktor der Linken: 4/5 Hanfblätter

Diese Parteien haben wir dem Cannabis-Check unterzogen:

AFD + CDU/CSU + SPD + FDP + DIE PARTEI + DIE GRÜNEN + DIE LINKE


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here