Das erste deutsche Medizinal-Cannabis ist da: diesen Grammpreis zahlen die Apotheken

Deutsches Cannabis
Symbolbild

Nur schlappe vier Jahre hat es gedauert – doch von nun an wird es in den Apotheken der Bundesrepublik auch endlich Marihuana aus eigenem Anbau geben. Die dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugewiesene „Cannabisagentur“ bezieht das auf deutschem Boden gewachsene und geerntete Cannabis von den drei Produzenten Demecan aus Berlin sowie den beiden deutschen Tochtergesellschaften der nordamerikanischen Produzenten Aurora und Aphria. Die Anbauer erhalten vom BfArM etwa 2,20 pro Gramm an geliefertem Medizinalcannabis.

Die Apotheken wiederum werden das Marihuana vom Großhändler zum festgelegten Grammpreis von 4,30 Euro erhalten. Je 2,6 Tonnen Marihuana sollen über die nächsten vier Jahre via Cannabisagentur und Apotheken an die berechtigten Patienten verteilt werden. In Deutschland ist Cannabis auf Rezept seit dem Inkrafttreten des “Cannabis als Medizin”-Gesetzes 2017 legal. Bisher war das Marihuana für die deutschen Patienten aus cannabisfreundlicheren Ländern wie etwa den USA, Kanada oder Uruguay importiert worden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here