Ist Cannabis eine Einstiegsdroge? Neue Studie beweist mal wieder: Lüge!

Eine Jugendliche trinkt Bier und raucht Cannabis
Der einzig wahre Adventskalender für echte Stoner

Alle, die diese Zeilen lesen, wissen es schon längst: die Antwort auf die Frage, ob Cannabis eine Einstiegsdroge ist, lautet nein. Dennoch laufen auf dieser Welt immer noch bösartige alte Männer und schlimm frisierte CSU-Tanten herum, die strunzfrech das exakte Gegenteil behaupten. Natürlich ohne, dass es jemals in der Weltgeschichte einen Beweis dafür gegeben hätte. Also müssen aufrechte Wissenschaftler ihre wertvolle Zeit dafür opfern, den Lügenmäulern Paroli zu bieten, und immer wieder versuchen, das Gegenteil zu beweisen.

Die seit Jahrzehnten verbreitete Cannabis-Einstiegsdrogen-Hypothese behauptet dies: Cannabiskonsum erhöhe die Wahrscheinlichkeit, dass die Konsumenten dadurch animiert würden, härtere und schädlichere Substanzen zu konsumieren. Eine neue Studie von Forschern der Boise State University in den USA erweitert jetzt die Literatur zu dieser Theorie: indem Daten aus der National Longitudinal Study of Adolescent to Adult Health aus den Jahre 1994 bis 2002 verwendet wurden, wurde die Cannabis-Einstiegsdrogen-Hypothese auf Herz und Nieren geprüft.

Die Autoren kamen dabei nicht nur zu dem Schluss, dass „die Ergebnisse dieser Studie aufzeigen, dass Marihuana keinen Einstieg in illegale Drogen bedeutet“. (Mit illegalen Drogen sind hier härtere Drogen als Cannabis, allerdings nicht Alkohol und Nikotin, gemeint.) Des Weiteren resümiert die Studie: „Es kann nicht angenommen werden, dass Verbote den Konsum illegaler Drogen reduzieren.“ Äußerst schade also, dass die deutsche Drogenbeauftragte nicht auf Wissenschaftler hört, sondern auf ihr Bauchgefühl und das, was Edmund Stoiber ihr einst zärtlich ins Ohr geflüstert hat.

Selbst US-Präsident Joe Biden hat es schon vor einigen Jahren verstanden und danach gefragt verkündet: „Ich glaube nicht, dass es sich um eine Einstiegsdroge handelt. Ich kenne keine Belege, die derartiges nahelegen.“ Vielleicht schafft man es ja auch endlich einmal hierzulande, diese Realität anzuerkennen. Darum an dieser Stelle noch einmal für alle: Ist Cannabis eine Einstiegsdroge? Nein!

ePaper not found

Komm in die Gruppe ;)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here