„GANJA“, „HEMP“, „ISIT420“ etc.: Colorado versteigert Cannabis-Nummernschilder

Foto-Montage: Nummernschild mit
Nummernschild mit Ganja-Aufschrift
Glaskunst, Vaporizer und alles rund ums Dabbing

Im US-Bundesstaat Colorado ist Cannabis schon seit Jahren komplett legal. Dass dort die Cannabis-Culture immer stärker in den Mainstream eindringt und Berührungsängste wegschmelzen, lässt sich unter anderem an einem kuriosen Auktionsprojekt erkennen, das gerade für Schlagzeilen sorgt. Der Bundesstaat versteigert gerade 14 verkehrsfähige Nummernschilder mit herrlich unsubtilem Cannabisbezug (siehe Bild). Noch bis zum 20. April, dem inoffiziellen Weltkiffertag, kann auf die limitierten Blechschilder geboten werden. Zur Auswahl stehen unter anderem „BONG“, „HEMP“ und „ISIT420“ – mit bisher 90 Geboten erregte das „TEGRIDY“-Schild ­– eine Anspielung auf die Adult-Cartoon-Serie South Park, die in Colorado spielt ­– allerdings das meiste Interesse.

Alle Auktions-Nummernschilder auf einen Blick

Vergangene Nummernschild-Auktionen (ohne Cannabis-Bezug) brachten stolze Beträge zwischen 5.000 und 20.000 US-Dollar ein. Die Einnahmen der medienwirksamen Aktion werden für einen gemeinnützigen Zweck zugunsten von Menschen mit Beeinträchtigungen gespendet. Es stellt sich die Frage, inwieweit ein derartiges Nummernschild die Verkehrspolizei triggern wird, denn natürlich ist das Fahren „under influence“ auch in Colorado verboten. Wer mit einem der angebotenen Nummernschilder angehalten wird, kann sich eventuelle Ausreden jedenfalls schon mal komplett sparen und sollte lieber nicht unter akutem Einfluss stehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here