Cannabis-Anbau: Rätsel um Stromausfälle in spanischem Dorf geklärt

Abwandlung von: flickr.com/photos/westmidlandspolice/8002612410
Glaskunst, Vaporizer und alles rund ums Dabbing

Das spanische Dorf Sant Miquel de Fluvià mit 800 Einwohnern litt in der letzten Zeit unter einem unerklärlichen Phänomen: Immer wieder kam es in dem Dorf in der Nähe zur französischen Grenze zu großflächigen Stromausfällen. Die Polizei konnte dieses Rätsel nun lösen, wie die „Neue Zürcher Zeitung“ berichtete. Es war keine Gespenster-Crew, die den Menschen den Strom raubte, sondern eine Gangster-Crew, die sich mit dem Anbau von Marihuana etwas dazuverdienen wollte.

Ein Familienclan von acht Personen baute in mehreren Gebäuden des Dorfes insgesamt 1.600 Cannabispflanzen an. Dazu wurden auch zwei Stromleitungen illegalerweise angezapft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here