2022: legaler Cannabisverkauf in Zürich steht bevor

Joint mit Feuerzeug
Joint mit Feuerzeug
Glaskunst, Vaporizer und alles rund ums Dabbing

In der Schweiz wird es konkret! Worum nämlich deutsche Regierungsparteien schon seit Jahren herumtänzeln, die hierzulande ohne Anpassung des BtMG kaum umsetzbaren Cannabis-Modellprojekte, geht´s in Zürich so langsam aber sicher in die heiße Phase. Gut, jetzt könnte man natürlich fragen, wozu es denn überhaupt unbedingt so ein Modellprojekt braucht, wenn es doch inzwischen weltweit genug Staaten gibt, die die Legalisierung nicht nur am Modell erprobt, sondern einfach mal eiskalt umgesetzt haben. Aber das ist wohl eine andere Baustelle. 

Die Stadt Zürich jedenfalls bereitet sich nun gemeinsam mit ihrer Univerisität auf die Studie vor, die das Konsumverhalten von Cannabisfreunden unter legalen Bedingungen ein für allemal durchleuchten soll. Hauptstadt Bern, Genf und Basel, die ebenfalls bereits entsprechende Projekte in der Schublade haben, schielen schon ganz gespannt auf die Entwicklungen. Der geplante Verkaufsstart des legalen Cannabis soll in der ersten Jahreshälfte 2022 liegen, als legale Verkaufsstellen sind etwa Apotheken wahrscheinlich. Dort soll jeder, der als Studienteilnehmer angenommen wird, unter Angabe seiner persönlichen Daten und unter medizinischer Überwachung Cannabisprodukte kaufen können. Experten gehen von maximal 5.000 Personen aus, die für das Projekt benötigt werden. Jedoch steht noch längst nicht fest, ob sich überhaupt genug Freiwillige finden werden, denen die behördliche Erfassung nicht die Lust am Weed verdirbt: eine Umfrage aus dem Jahr 2016 ergab nur ein paar Hundert potenzielle Teilnehmer, die sich unter den genannten Vorraussetzungen bereit erklären würden, mitzumachen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here